Donnerstag, 3. März 2016

Bärlauch

BÄRLAUCH!
Bei uns hat die Bärlauch Saison schon begonnen. Die jungen Blätter sind in der Au schon überall zu finden.
Bärlauch zählt zu den großen Blut-Reinigern, großes Stoffwechsel-Mittel! Blutzucker- und Cholesterin senkend, Verbesserung bei Arteriosklerose, Bluthochdruck, fördert Magensaft- und Gallensaft-Produktion, desinfiziert, bei infektiösen Darmerkrankungen, chronischen Hautausschlägen, Flechten, Akne, bei zähem Husten bzw. Verschleimung, in der Rekonvaleszenz, fördert die Gedächtnisleistung.
Aber ACHTUNG!!! Bärlauch wird leider immer wieder mit den giftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen verwechselt. Hier ein paar Unterschiede um das Sammeln zu erleichtern.
Bärlauch hat zwei Blätter, jedes mit einem eigenen deutlichem Stiel und keine Frucht. Maiglöckchen hat auch zwei Blätter aber auf einem gemeinsamem Stiel ebenfalls keine Frucht. Herbstzeitlose hat keinen Stiel und im unteren Bereich eine versteckte Fruchtkapsel.  Natürlich kann man auch die Blätter zwischen den Fingern zerreiben. (so kann man aber nur das erste Blatt deutlich bestimmen, da die Finger dann schon nach Knoblauch riechen).
www.kräuter-leben.at
1